Skip to main content

Cistus Tee zubereiten und genießen

Cistus TeeWer seiner Haut etwas Gutes tun möchte und seinen Körper vor einem grippalen Infekt schützen möchte, sollte einen Cistus Tee zubereiten. Der Tee aus der Zistrose ist ein bekannter Pflanzentee, der sich seit der Antike einer großen Beliebtheit erfreut. Schon damals wussten die Menschen um die hohe Wirksamkeit des Tees und nutzen ihn auch für die Schönheit. Heute ist bekannt, wie wirksam der Tee aus der Zistrose ist. Wer sich einen Tee zubereiten möchte, hilft nicht nur seinem Immunsystem.

Cistus Tee zubereiten – das ist zu beachten

Wie bei jedem anderen Tee, so kommt es auch beim Cistus Tee auf die Sorgfalt an, mit der der Tee zubereitet wird. Die jeweilige Menge hängt natürlich vom individuellen Geschmack ab. Empfehlenswert ist ein gehäufter Esslöffel Tee für 250 Milliliter heißes Wasser. Alle, die Tee zubereiten und den Tee noch nie vorher probiert haben, sind gut beraten, ihn nicht allzu lange ziehen zu lassen. Cistus Tee ist ein sehr aromatischer Tee, der allerdings leicht bitter schmeckt, wenn er zu lange zieht. Ein Teelöffel Honig oder etwas Kandiszucker lassen den bitteren Geschmack aber schnell verschwinden und der Tee ist ein echter Genuss. Am besten schmeckt der Tee, wenn er nicht mehr als fünf Minuten zieht.

Nicht zu heiß

Cistus Tee zubereiten ist keine große Kunst, aber es gibt einige Kniffe, die den Tee zum Hochgenuss machen. So sollte das Wasser nicht mehr kochen, wenn der Tee aufgegossen wird. Nachdem das Wasser gekocht hat, muss es einige Minuten abkühlen, erst dann erfolgt der Aufguss. Ist das Wasser zu heiß, dann zerstört es die wertvollen Inhaltsstoffe des Tees. Cistus Tee ist als loser Tee sehr ergiebig. Wer sich mehr als eine Tasse Tee zubereiten will, muss nicht für jede Tasse neuen Tee aufgießen. Wenn das Teekraut nicht zu lange zieht, kann es durchaus noch einen zweiten Aufguss geben, der immer noch aromatisch schmeckt. Alle, die sparsam mit ihrem Tee umgehen möchten, sollten den zweiten Aufguss ruhig einmal versuchen.

Wie viele Tassen am Tag sind gesund?

Obwohl es sich um den Tee aus einer Heilpflanze handelt, unbegrenzt Cistus Tee zu trinken, ist keine so gute Idee. Wer einen empfindlichen Magen hat, muss bei einer Überdosierung mit Magenbeschwerden und Übelkeit rechnen. Drei Tassen Tee am Tag sind kein Problem, mehr sollten es aber nicht sein. Besonders während der kalten Jahreszeit ist es ratsam, dreimal am Tag eine Tasse Tee zu trinken, um gegen einen grippalen Infekt gewappnet zu sein. Wer den gesunden und leckeren Tee regelmäßig trinkt, sollte die praktischen Teebeutel kaufen, die auch für viele Teeautomaten geeignet sind.

Fazit zu Cistus Tee

Cistus Tee ist ein sehr gesunder Tee, der auch noch sehr lecker schmeckt. Alle, die mit natürlichen Mitteln etwas für ihre Haut tun möchten und eine Erkältung rechtzeitig abwehren wollen, sollten sich einen Tee zubereiten und ihn in aller Ruhe trinken. Der Tee schmeckt sehr aromatisch, ist aber herb und damit nicht jedermanns Geschmack. Ein kleiner Tipp: Alle, die losen Tee verwenden, sollten ein Tee-Ei für die Zubereitung verwenden, einem Sieb haftet das intensive Aroma des Tees zu sehr an.

Nähere Infos zum Cistus Tee:
https://cistus-tee.de

Bild: @ depositphotos.com / jochenschneider

Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 7.05.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben